FACILITATORS

english | deutsch


Wir listen hier alle Facilitators auf, die seit 2019 bei uns dabei waren. Sobald das nächste Workshop Programm feststeht, werden wir die beteiligten Facilitators deutlich machen. 


JULIAN

 

Julian studierte ursprünglich Schauspiel, Tanz und Gesang bevor er seine Leidenschaft für Massagen und Körperarbeit entdeckte. Er organisiert und leitet in Zürich und Berlin regelmässig Männerkurse und Wochenend-Workshops. Wichtige Themen dabei sind Atem, Stimme, Bewegung, Berührung, Selbstakzeptanz und das Entdecken und Ausdrücken eigener Bedürfnisse als Schlüssel zu einem befreiten und kreativen (Sex-)leben.

Sein 2020 gedrehter Kurzfilm "Eros Touch Ritual" wurde an Festivals auf der ganzen Welt gezeigt und hat 5 Awards gewonnen.

www.menbodywork.ch

COCO

 

Coco ist Audio und Video Künstler. In seinen Kunstwerken beschäftigt er sich mit Genderidentitäten, Sexualität und Tabuthemen. Seit er 16 Jahre alt ist, interessiert er sich für verschiedene westliche sowie auch östliche Körpertechniken, integriert sie in seinem Leben und gibt Workshops in Asien, Amerika und Europa: Gerhirnwellentraining, Kreieren im Flow, Zen-Meditation, Tantra, Tao, Massage, BDSM, Autogenes Training und Alexandertechnik.

SAM

 

sam ist eine polyamore Radical Faerie und liebt das Spielen mit Lust, Körper und Sexualität in vielen verschiedenen Arten. sam hat sein Wissen zum Tun mit Menschen, Körpern und Sexualität aus unterschiedlichsten Kontexten in denen sam teilnehmend, assistierend oder gestaltend wirkte. sam erforscht Begegnungen zwischen Menschen und liebt und lebt Meditation und BDSM.


CHRIS

  

Chris kam zum ersten Mal mit Contact Improvisation in Berührung, als er in den frühen 90er Jahren an der amerikanischen Westküste lebte. Regelmäßige CI Jam Sessions und Tänze wurden zu wunderschönen physischen Metaphern für das Geben und Nehmen in Beziehungen. Chris ist ein Initiator, Burn Event Organisator, aktiver Humaniversity AUM Leiter, Lomi Lomi (Ölmassage) Praktiker, Aquatic Bodyworker, NLP Master, um nur einige zu nennen.

Die Begegnung mit dem Touch&Play Tribe traf seine Leidenschaft für die Erforschung von Tanz und Berührung, Kommunikation und Gemeinschaft, die er mit so vielen Menschen wie möglich teilen möchte. Chris organisiert seit 2016 die Liquid Love Sessions in der Schweiz und hat seither mehr als 1200 Teilnehmer durch den Prozess geführt.

LUKA

 

Musik und Tanz sind zentrale Bestandteile meines Lebens. Der Weg vom Tanz zur Bewegungsmeditation führte über Weiterbildungen in verschiedenen Tanzstilen, u.a. japanischem Butô, einige Jahre unterschiedliche Kampfkunstformen, intensive BDSM-Sessions und viele 5-Rhythmen-Waves. In meinem prä-transition Leben habe ich in Performances und Workshops die Lust an Striptease und Lapdance gelebt und weitergegeben. Heute widme ich mich stärker den energetischen und meditativen Aspekten des Tanzens. Klang, Musik und Tanz sind unendliche Energiequellen, die uns Öffnung und tiefen Kontakt mit uns selbst, mit anderen und allem ermöglichen.

ALEXANDER

schwuler trans* Mann, Sexualpädagoge (gsp), somatischer Begleiter und Sexological Bodyworker (i.A.). Leiter von Workshops rund um die Themen Körperwahrnehmung, Intimität und Sexualität. Referent für trans* spezifische Sensibilisierungsarbeit im Bereich der sexuellen Gesundheit. www.alexanderhahne.com

gay transmen, sex educator (gsp) and somatic educator and Sexological Bodyworker in training. Head of workshops on the subject of body experience, intimacy and sexuality. Trainer for trans* specific awareness work as well as HIV/STI prevention for trans* people. www.alexanderhahne.com


RED

 

Red praktiziert seit Jahren Yoga, hat Erfahrungen mit verschiedenen Schulen gesammelt und schließlich seinen eigenen Stil entwickelt.

 

Er unterrichtet Nacktyoga für Männer in Zürich.

KRISHNADAS

 

Hauptberuflich bin ich in einer Privatklinik für Psychiatrie & Psychotherapie therapeutisch tätig. Ausbildungen in Pflege, Kunsttherapie, Integraler Yoga & Meditation, energetisches Heilen, psychol. Astrologie. In meiner Arbeit mit Menschen ist mir das Fördern der Ganzheitlichkeit wichtig. Kreativität, Körper, Geist & Seele. Eros & Esoterik, Sex & Spirit, Tiefgründigkeit & Humor. Der lustvolle Weg zu sich selbst.